Skip to main content

dogsammy.de

Was versteht man beim Hund unter Widerristhöhe?

Bei vierbeinigen Säugetieren befindet sich der so genannte Widerrist am Übergang vom Hals in den Rückenbereich. Er besteht aus verschiedenen längeren Dornfortsätzen des ersten Brustwirbels. Hieraus bildet sich auch das Nackenband unter dem sich ein Schleimbeutel befindet. Bei der Frage nach der Größe eines Hundes wird in der Regel die Widerristhöhe heran gezogen. Bei der Berechnung dieses Wertes, wird beim Stehen des Hundes, vom Ausgangspunkt Widerrist, bis zum Ende der Vorderpfoten, mit einem Stockmaß gemessen. Oft findet statt der Bezeichnung Widerrist oder Widerristhöhe Hund, auch Stockmaß Hund Verwendung.

Wie wird die Widerristhöhe beim Hund definiert und wie kann man die Widerristhöhe bzw. das Stockmaß eines Hundes messen?

Stockmass, Widerrist, Widerristhöhe HundBei der Widerristhöhe oder dem Stockmaß bei Hunden, handelt es sich um die Entfernung vom Boden bis zum höchsten Punkt des Rückens, bei gesenktem Kopf des Hundes. Das Messen kann durch ein Bandmaß, einem Zollstock oder eben einem Stockmaß erfolgen.

Warum ist es von Bedeutung die Widerristhöhe seines Hundes zu kennen?

Widerristhöhe bzw. Stockmaß beim Hund spielen beispielsweise bei Zucht eine Rolle. Züchter dürfen nur Tiere verwenden die bereits gekört sind, d.h. eine Zuchtprüfung abgelegt haben. Gekörte Hunde müssen eine bestimmte, von den Rasseverbänden vorbestimmte Widerristhöhe einhalten. Körmaße und Stockmaße dürfen keinesfalls über- oder unterschritten werden. Im Zuchtbuch festgeschrieben Rassestandards bestimmen die Ober- bzw. Untergrenze.

Neben der Zucht spielen auch praktische Aspekte eine Rolle. So kann es hilfreich sein vor dem Erwerb von Transportbehältern wie etwa Fahrradkörbe, Hundetaschen und Autotransportboxen die Widerristhöhe des eigenen Hundes zu kennen.
 

 
Manche Hunderassen benötigen auf Grund ihrer spezifischen Eigenschaften unter Umständen, auf den jeweiligen Zweck zugeschnittene Kleidung. So kann bei besonders niedrigen Temperaturen ein Hundemantel oder ein Hundepullover notwendig werden. Auch ein Regenschutz leistet an manchen Tagen wertvolle Hilfe. Neben der Widerristhöhe spielen für Hundekleidung auch andere Messdaten wie die Rückenlänge, die Schulterbreite, die Taille oder der Brustumfang eine Rolle. Mit den Werten lässt sich die benötigte Größe der Kleidung berechnen.

Die Bezeichnung Widerristhöhe oder auch Stockmaß sind wichtige Bestandteile um Hunde zu klassifizieren und entsprechend rassespezifisch einzuordnen.



Ähnliche Beiträge



Kommentare

Wie gross wird ein ausgewachsener Malteser-Hund | dogsammy.de 12. April 2018 um 15:12

[…] im ausgewachsenen Zustand. Weibliche Tiere sind etwas kleiner als ihre männlichen Artgenossen. Die Widerristhöhe liegt beim Rüden bei 21 bis 25 cm, bei einer Hündin bei ungefähr 20 bis 23 cm. Unter dem […]

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *